Klausur der Bundes- AGS

Allgemein

Göttingen, 14.02.2020

Der Bundesvorstand der AGS trifft sich zu einer Klausur-Tagung in Göttingen. Für die AGSNRW nehmen der NRW-Landesvorsitzende Carsten Bielefeld und der NRW-Ehrenvorsitzende André Brümmer teil. Die Vorbereitung der AGS- Bundeskonferenz (27. und 28. März  in Berlin) und die Jahresplanung 2020 gehören zu den wichtigen Themen. 

Die nächste Bundeskonferenz findet am 27. Und 28. März 2020 in Berlin statt. 

Zur  Organisation und zu den vorliegenden Personalvorschlägen gab es  Beratungen. Der Vorstandsaufbau soll wie bislang beibehalten werden. Allerdings muss lt. neuem Statut der Vorstand auf 12 Personen verkleinert werden. Die Bildung einer Doppelspitze wird vom Vorstand nicht vorgeschlagen, da sich die bisherige Vorstandszusammensetzung bewährt hat. Einstimmiger Vorschlag für die BuKo:

1 Vorsitzender: Ralph Weinbrecht,

3 Stellvertreter: Angelika Syring, Dr. Iris Spiess, Dr. Thorsten Heinze

Aus NRW sollen lt. Vorschlag weiterhin Carsten Bielefeld und ein weiteres Mitglied als Beisitzer*innen angehören, André Brümmer soll wieder kooptiert werden.

Der vom Vorstand erarbeitete Leitantrag wurde einstimmig angenommen.

(Mehr Infos zu Anträgen folgen).

Die aktuellen Änderungen zur Organisation und Arbeit der Arbeitsgemeinschaften wurden vorgestellt und diskutiert. Dazu wird es Reaktionen geben. 

Zur Jahresplanung 2020 gehören der jährliche Wirtschaftsempfang am 30.10.2020 und weitere Veranstaltungen, z. B. ein  Verkehrspolitscher Tag der AGS, ein Treffen der SE4DS- Partner und eine erste Auswahl  von Schwerpunktthemen: 

  • Soziale Absicherung von Selbständigen, auch im  EU- Vergleich
  • Grenzüberschreitendes Arbeiten in der EU
  • Europäische Unternehmensbesteuerung
  • 12Tage Bildungsurlaub ?  
  • 12 € Mindestlohn?
  • Decarbonisierung
  • Vergaberecht und Tarifbindung  
  • Digitalisierung in KMUs
  • Bezahlbare gewerbliche Flächen  
  • Unternehmer in politischer Verantwortung

Wir werden weiter berichten!