AGS-aktuell: Beiträge aus Bund und Ländern

Auf dieser Plattform befinden sich Beiträge aus Bund und Ländern sowie von Organisationen und Verbänden, die sich mit (für die AGS) relevanten Themen befassen.

Die Inhalte entsprechen nicht immer den Vorstellungen der SPD und werden nicht immer von der AGS geteilt. Sie dienen aber als Diskussionsgrundlage. 

 

André Brümmer

Redakteur

Beiträge zu Themen, die für Selbständige relevant sind, sowie Anregungen nehmen wir gerne auf (mail@andrebruemmer.de).

(Zurück) zum WEB- Auftritt der Bundes- AGS

 

 
 

18.01.2021 in Arbeit und Wirtschaft

Corona- Hilfe überarbeiten!

 

Corona- Hilfe für Einzelhandel

differenzierter und gerechter gestalten!

Die aGS fordert, Insbesondere kleine Unternehmen, die durch Schließung im Wettbewerb benachteiligt werden, sollten durch Ausgleichsmaßnahmen gestützt werden.

 

17.01.2021 in Allgemein

DIHKT: Coronahilfen anpassen!

 

DIHKT informiert aktuell zu Unternehmenshilfen

Corona: Neues vom DIHKT

Berlin, 15.01.2021 Als aktuelle Thema der Woche greift der Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHKT) das Thema  „Corona- Unternehmenshilfen“ auf. Auch über Voraussetzungen und Antragstellung der wichtigsten Programme finden sich Informationen in einem Überblick. 

 

04.01.2021 in Arbeit und Wirtschaft

Digitalisierung fördern!

 

Digitale Plattform für das Arbeiten in Corona-Zeiten

Wie und vor allem wo werden wir in Zukunft arbei­ten? Diese Frage be­schäf­tigt der­zeit die AGS und eine breite Öf­fent­lich­keit. In diesem Um­feld ist der Indus­trie­verband Büro und Arbeits­welt (IBA) jetzt mit einer neuen digi­ta­len Platt­form an den Start ge­gangen.
 

 

22.12.2020 in Gesundheit

Impfen ist keine Privatsache!

 

Berlin, 22.12.2020: Presseerklärung der AGS

IMPFEN IST KEINE PRIVATSACHE

Gemeinsinn über Eigensinn

Alle Bürgerinnen und Bürger sollten das Angebot, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, wahrnehmen. 

 

22.12.2020 in Arbeit und Wirtschaft

Handwerk ist auch systemrelevant!

 

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales führt eine Liste mit in Corona- Zeiten  systemrelevanten Berufen.

Das Handwerk gehört noch nicht dazu!

Wer aber sorgt sonst maßgeblich dafür, dass auch in Corona- Zeiten 

  • Brot gebacken
  • Autos fahrbereit bleiben, z.B. bei Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr
  • Elektroanlagen, Heizungen und Sanitäranlagen betriebsbereit bleiben, z. B. in Alten- und Pflegeheimen
  • Gas und Wasser in die Wohnungen gelangt
  •  das Dach dicht bleibt

u.v.m.

Wir, die politische Vertretung des Handwerks in der SPD erwarten und fordern, dass die Politik dem Handwerk gegenüber mehr Wertschätzung aufbringt:

Das Handwerk gehört zu den systemrelevanten Berufen!