AGS: Selbständige in der SPD

Für eine soziale, nachhaltige und ökologische Wirtschaft

AGS: Beim Handwerk zu Gast

Düsseldorf, 29.Mai 2022

Nach zwei Jahren Ausfall wegen Corona nun wieder live und und in Farbe: Die 73. Meisterfeier in Düsseldorf

Kammerpräsident Andreas Ehlert und Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann hatten 826 Meisterinnen und Meister eingeladen, die im vergangenen Jahr erfolgreich eine Meisterprüfung absolvierten. Ort der Feier: Die Merkur- Arena in Düsseldorf. Und auch wieder dabei, wie schon seit vielen Jahren und  als einer der  Ehrengäste: AGS- Bundesvorstands- Mitglied und AGS-NRW- Ehrenvorsitzender Andé Brümmer.

Heil übernimmt AGS- Forderungen

Arbeitsminister Hubertus Heil vertritt, für was sich auch die AGS sich einsetzt:

Ukraine-Ge­flüch­te­te brau­chen Ar­beits­markt-Per­spek­tive

 

18. Mai 2022: Hubertus Heil in der Regierungsbefragung im Bundestag:  

Die große Zahl der Geflüchteten aus der Ukraine werde ab 1. Juni mit der Gruppe der anerkannten Asylbewerber gleichgestellt, sie hätten damit den vollen Schutz der Krankenversicherung. Die Regierung habe die Voraussetzungen für den rechtlichen Zugang zum Arbeitsmarkt geschaffen. Die Geflüchteten müssten Zugang zur Sprachehaben, die Kinderbetreuung müsse gewährleistet sein, die Anerkennung vonBerufsabschlüssen müsse beschleunigt werden und sie müssten eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt erhalten.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und auch sein Bereich hätten ihre Sprachkurse für die Geflüchteten geöffnet, die ein sehr hohes Ausbildungsniveau mitbrächten. Die Wirtschaft und die Bundesagentur für Arbeit arbeiteten unbürokratisch zusammen, denn es gelte, keine Zeit zu verlieren.

LINK

Dazu ergänzend: 

24.5.2022, Tagesschau 

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil dringt auf beschleunigte Berufsanerkennungsverfahren für Geflüchtete aus der Ukraine. "Ich habe die Jobcenter angewiesen, dass sie erstmal sofort erfassen, in welchem Beruf die Menschen früher gearbeitet haben, damit sie sich gezielt auch in den Kompetenzen bewerben können, die sie haben", sagte Heil im Interview von NDR Info.

Solche Erleichterungen seien in Deutschland seit 20 Jahren überfällig, so der Minister. "Das brauchen wir künftig ohnehin, weil wir gezielte Fachkräfte-Einwanderung brauchen werden."

"Europas Wirtschaft in Zeiten des Ukraine-Krieges"

Der Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD lädt zur Online-Veranstaltung zum Thema:

"Europas Wirtschaft in Zeiten des Ukraine-Krieges"
am 20. Mai 2022, 18:00 bis 19:30 Uhr, ein.

Als Keynote-Speakerin konnten wir Sandra Parthie - Leiterin des Brüsseler Büros des Instituts der Deutschen Wirtschaft und stellvertretendes Mitglied des FES-Managerkreises gewinnen.

Als Teilnehmer für die anschließende Podiums-Diskussion stehen zudem zur Verfügung:
Peter Kompalla, Geschäftsführer der AHK Slowakei,
Thomas Oellermann, SPD-Freundeskreis Prag,
Georg Weißler, Deutsch-Tschechische-Deutsch-Slowakische-Wirtschaftsvereinigung e. V.

Unser Bundesvorsitzender Ralph Weinbrecht wird die Begrüßung und Eröffnung vornehmen. Die Moderation übernehmen die Mitglieder des Bundesvorstandes Anna Stvrtecky und Jörg Neigefindt. Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Zum Inhalt der Veranstaltung:
Der Krieg in der Ukraine markiert eine Zeitenwende in Europa und darüber hinaus. Die EU zeigt Geschlossenheit in der Forderung nach sofortiger Beendigung dieses Konflikts, ist sich weitgehend einig über die militärische Unterstützung der Ukraine ohne dabei Kriegspartei zu werden. Einigkeit besteht auch hinsichtlich der Aufnahme der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine.

Auch wenn die regionalen Besonderheiten zu unterschiedlichen Wirtschaftsbeziehungen zur Ukraine und zu Russland führen, so sind von der EU die umfassenden Sanktionspakete einvernehmlich beschlossen worden. Insbesondere wurde der Zugang sowohl des öffentlichen als auch des privaten Sektors Russlands zu den internationalen Finanzmärkten stark eingeschränkt. Offen ist und bleibt die Frage nach einem bedingungslosen EU-Importverbot von Erdöl, Gas und Kohle.

Gleichwohl bestehen große Unsicherheiten in der EU über die weitere insbesondere wirtschaftliche Entwicklung. Stark gestiegene Energiepreise, unterbrochene Lieferketten und Just-in-time-Lieferungen bedrohen die wirtschaftliche Versorgung und schmälern die Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger.

Mit welchen Konsequenzen haben wir in Deutschland und in der EU zu rechnen? Stehen wir vor einer starken Inflation in Verbindung mit einer Rezession? Ist das bisherige Geschäftsmodell von internationaler Arbeitsteilung passé? Was müssen wir konkret tun, damit Wirtschaft und Gesellschaft resistenter wird?

Die Lösung kann für die EU nur eine stärkere Zusammenarbeit in wirtschaftlichen Fragen bedeuten. Ein gemeinsamer Einkauf von Energieträgern sollte da nur der Anfang sein. Auch die Neuordnung der europäischen Sicherheitsarchitektur und eine erhöhte Verteidigungsbereitschaft der EU kann nur gemeinsam erfolgen.

Diese und weitere Fragen möchten wir gern mit Dir und unseren Gästen diskutieren.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einwahldaten bei Jörg Neigefindt anfragen: joerg-neigefindt@ags.bund.de

NRWFDP punktet mit Handwerkspolitik
Sceenshot mit Teilnehmern

NRW- FDP auf Ampel- Kurs?

Mit #handwerkumzwoelf bietet HANDWERK.NRW ab 2021 ein Format zur Diskussion an. Es ist kompakt, digital und schnörkellos angelegt: eine Stunde, ein Gast, ein Thema. Wer zuhören und mitdiskutieren will, kann dabei sein und sich einwählen. Egal ob aus dem Büro, aus der Werkstatt, aus dem Home Office oder von der Baustelle. Egal ob im Blaumann oder mit Krawatte. Quelle: Handwerk.nrw

Die AGSNRW ist traditionell durch ihren Ehrenvorsitzenden André Brümmer vertreten.

 

AGSBW: Windschatten- Gewinne bei Benzin abschöpfen!

Stuttgart, 29.04.2022:  

Der AGS- Landesverband Baden- Würrtemberg hat zu den aktuellen Benzinpreisen eine  Pressemitteilung versendet: 

 PRESSEMITTEILUNG

Benzinpreise: Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS) will Krisengewinne abschöpfen!

AGS kritisiert „Windschattengewinne“ der Mineralölkonzerne