AGS: Selbständige in der SPD

Für eine soziale, nachhaltige und ökologische Wirtschaft

Save the Date
Save the Date: Wirtschaftsempfang der AGS am 28. Januar 2022
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der AGS,

nach einer Zwangspause durch die Corona-Pandemie werden wir in diesem Jahr wieder unseren Wirtschaftsempfang der AGS am 28.01.2022, zwischen 15:30-17:30 Uhr, veranstalten. Das letzte Jahr hat uns alle sehr gefordert und es gab viele Veränderungen. Wir sind wieder die Kanzlerpartei in einer neuen dynamischen Koalition.
Deshalb bitte den Termin vormerken. In der kommenden Woche erhaltet ihr die ordentliche Einladung mit Programm und Einwahldaten für den digitalen AGS-Wirtschaftsempfang.





 
Der Managerkreis der FES lädt ein

Selbständige in der EU – 

Ihre wirtschaftliche und soziale Lage und was jetzt zu tun ist

Termin: 28. Januar 2022 | 13.00-15.00 Uhr

Online-Konferenz per Zoom

mit deutsch-englischer Simultan-Übersetzung 

Die Pandemie zeigt deutlich, dass Selbstständige zwar grundsätzlich über mehr berufliche Autonomie als abhängig Beschäftigte verfügen, sie aber vergleichsweise höheren Einkommensrisiken ausgesetzt sind. Hinzu kommen die seit Jahrzehnten bestehenden strukturellen Probleme bei Arbeitslosigkeit und Alterssicherung. 

Die neue Bundesregierung hat den Handlungsbedarf erkannt und im Koalitionsvertrag vorgesehen, die sozialpolitischen Rahmenbedingungen für die Selbstständigen zu verbessern. In einigen EU-Mitgliedstaaten wie Österreich und Spanien sind diese Maßnahmen bereits seit langem in Kraft. 

Einladung der FES (D)

Einladung der FES (Text in engl.)

Eine Anmeldung bei der FES ist erforderlich: Mail an: managerkreis@fes.de

Vorsicht: Cyberattacken

 Veröffentlicht am 21.12.2021 in Service

AGS- Wirtschaftspreis- Träger TETRAGUARD bietet Hilfe gegen Cyberattacken an

PM-Auszug des Euskirchener Unternehmens vom November 2021

Die Software tetraguard.untouchable verhindert durch einen innovativen Denkansatz Angriffe und schützt Unternehmen und Institutionen  

Die Gefahr durch Cyberattacken, der sich Unternehmen und Institutionen täglich ausgesetzt sehen, nimmt rasant zu. Allein in den letzten Wochen traf es Städte, Krankenhäuser und große Unternehmen gleichermaßen: Ransomware- Attacken. Alle Daten wurden durch Schadsoftware verschlüsselt und unbrauchbar. 

Die tetraguard systems GmbH stellt jetzt mit der Suite tetraguard.untouchable eine hochwirksame Lösung vor. 

AGS fordert Verbesserungen der CORONA- Hilfen

6.12.21 Pressemitteilung der AGS

 

Coronahilfen verlängern und neu aufstellen!

Der AGS-Länderrat hat auf seiner Sitzung am 3.12.2021 begrüßt, dass die neue, sozialdemokratisch geführte Bundesregierung angesichts der verschärften Coronaregeln sämtliche Hilfsprogramme bis 31.3.2022 verlängert.

Von den Coronaregeln sind erneut Einzelselbstständige, insbesondere aus dem Kultur- und Kunstbereich, aber auch die Gastronomie und Hotellerie sowie der Einzelhandel besonders betroffen.

Bei den Hilfsmaßnahmen dürfen nicht die Fehler der Vergangenheit wiederholt werden. Es bedarf insbesondere bei den kleinen Selbstständigen auch einer Hilfe zum Lebensunterhalt. Bei der Berechnung kann ein fiktiver Unternehmerlohn zugrunde gelegt werden.

Bei Betrieben, die Miete oder Pacht zahlen müssen, ist sicherzustellen, dass diese Kosten weiterhin Teil der Fixkostenhilfe bleiben.

Unternehmen, die im Jahr 2020 und später neu gegründet wurden, müssen in die Hilfsprogramme einbezogen werden.

Anträge sollten so weit wie möglich über die Finanzämter oder andere gut funktionierende Institutionen gestellt und von diesen schnellstmöglich und nur digital bearbeitet werden, da sie dafür technisch und datenmäßig gut aufgestellt sind.”

Koalitionsvertrag erhält Zustimmung von der SPD

Olaf Scholz überzeugt Delegierte!
Berlin, 4.12.2021: Auf einem Sonderparteitag warb Olaf Scholz um Zustimmung zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP. Er hielt eine beeindruckende Rede an die Delegierten, aber viel Überzeugungsarbeit brauchte er nicht zu leisten. Denn Zustimmung konnte vorausgesetzt werden. Das Votum viel mit 98,84 % Ja- Stimmen dann doch sehr deutlich aus. 

Auch die AGS hatte im Vorfeld des Parteitags den Vertrag begrüßt (S.: Artikel 27.11.2021). Auch der AGS- Bundesvorsitzende Ralph Weinbrecht machte das mit einem Online- Redebeitrag zum Parteitag deutlich.

Olaf Scholz zum Abschluß: "Ja, und nun machen wir uns an die Arbeit".

Der Parteitag online